Strafrecht III - BT I

Strafrecht III - BT I

Titel: Strafrecht III (Besonderer Teil 1: Straftaten gegen die Person)
Art der Veranstaltung: Vorlesung
Dozent: Professor Dr. Diethelm Klesczewski
Zeit und Ort:
Dauer: 2 SWS
Beginn: 11. 10. 2010
Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 3. Semester
Vorkenntnisse: Die Lehrveranstaltung knüpft an die Vorlesung Strafrecht I und II (Grundlagen und Allgemeiner Teil) aus dem 1. und 2. Semester an und setzt den dort behandelten Stoff voraus.
Inhalt: Die Vorlesung bietet zunächst eine Einführung in den Aufbau des Besonderen Teils (BT) des Strafgesetzbuches (StGB). Eingehend behandelt werden dann die Straftaten gegen die Person, soweit sie zum Pflichtfachstoff gemäß § 14 II Nr. 4 b) der SächsJAPO gehören. In Vorbereitung auf die Abschlussklausur wird im Wege der Fallbearbeitung die Dogmatik des Allgemeinen Teils wiederholt und zu den Straftaten gegen die Person in Beziehung gesetzt. Neben der Abschlussklausur wird eine Wiederholungsklausur in den Semesterferien für diejenigen angeboten, die in der Abschlussklausur durchgefallen sind oder sie nicht mitschreiben konnten.
Literatur: Klesczewski, Strafrecht Besonderer Teil, Tübingen 2016.

Ablauf

Einführung in den Besonderen Teil des StGB

Übersicht über die Tötungsdelikte (§§ 211-222 StGB)
Vertiefung: Totschlag und Mord (§§ 211 f. StGB)
Vertiefung zur Sterbehilfe und zur Tötung auf Verlangen(§§ 216 f. StGB)

Übersicht zur Körperverletzung (§§ 223-231 StGB)
Vertiefung zu den erfolgsqualifizierten Delikten
und nahestehenden Straftaten (§§ 226, 226a, 227, 231 StGB)
Vertiefung zu den Straftaten gemäß den §§ 221, 224 f. StGB
Besondere Probleme des Versuchs und der Beteiligung an Körperverletzungsdelikten

Übersicht zu den Ehrdelikten
Vertiefung zu Beleidigung, Verleumdung und übler Nachrede (§§ 185-187 StGB)

Übersicht zu den Straftaten gegen die persönliche Freiheit
Vertiefung zur Freiheitsberaubung und zur Nötigung (§§ 239, 240 StGB)
Vertiefung zur Bedrohung und zur Geiselnahme (§§ 239b, 241 StGB)

Klausuren im Strafrecht III - BT 1

Zulässige Hilfsmittel: Papier, Schreibstifte, Lineal, ein Klammerhefter, Schönfelder, Deutsche Gesetze, oder Nomos Gesetze Strafrecht oder dtv Strafrecht und dtv Strafprozessrecht, für ausländische Studierende auch ein Wörterbuch. Alle anderen Hilfsmittel sind verboten. Bereits der Umgang mit ihnen ist ein Täuschungsversuch.

Hilfsmittelbekanntmachung

Die Abschlussklausur Strafrecht III - BT 1 wird am Montag, den 13. März 2017, 11-13 Uhr, in HSG, HS 3 zurückgegeben und besprochen. Die Teilnahme an der Besprechung ist nach der Studienordnung Voraussetzung für eine etwaige Remonstration (§ 19 der StudO).

Zur Vorbereitung auf die Wiederholungsklausur in Strafrecht III findet eine übungsorientierte Vorlesung am 22. März 2017, 11.15-13 Uhr in HSG, HS 7 statt. Die Wiederholungsklausur wird am 29. März 2017, 14-17 Uhr, in HSG, HS 9 geschrieben (Bearbeitungszeit 2 Stunden).

letzte Änderung: 13.05.2017

Die Fallsammlung zur Vorbereitung auf die Wiederholungsklausur ist online!

Beachten Sie die Informationen zur Wiederholungsklausur und die Hilfsmittelbekannt-machung!