Sommerakademie 2016 Mindestlohn – (k)ein gerechter Lohn?"

Sommerakademie 2016 „Mindestlohn – (k)ein gerechter Lohn?"

Titel: Sommerakademie: Mindestlohn – (k)ein gerechter Lohn?
Art der Veranstaltung: Seminar im SPB 1
Dozent: Professor Dr. Diethelm Klesczewski
Anzahl der Semesterwochenstunden: 2
Zeit und Ort: 10.08. – 13.08.2016, Ev. Zentrum Kohren-Sahlis
Beginn: 10.08.2016, 16.30 Uhr
Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 2. Semester. Die Teilnahmezahl ist begrenzt. Beachten Sie die Aushänge.
Vorkenntnisse: Besuch der Vorlesung „Einführung in das Recht und die Rechtswissenschaft“
Inhalt: Am 1. Januar 2015 ist das Mindestlohngesetz in Kraft getreten. Ihm gingen intensive Debatten in der Allgemeinheit, aber auch in den Fachwissenschaften voraus. Kontrovers diskutiert wurde nicht nur, ob jeder Arbeitnehmer das Recht auf einen Lohn haben muss, von dem er seinen Lebensunterhalt bestreiten kann. Gegenstand der Auseinandersetzung war zudem, ob die Einführung eines Mindestlohnes nicht zu mehr Arbeitslosigkeit führen würde. Gestritten wurde nicht zuletzt darum, ob das Mindestlohngesetz die in Art. 2 I, 9 III GG gewährleisteten Grundrechte verletzt. Die Sommerakademie will diese Fragen mit einem interdisziplinären Ansatz auf die allgemeine Debatte um den gerechten Lohn beziehen und einer Klärung zuführen.

Der Flyer (Programm und Konzept) steht hier zum Download bereit. (Neu)

Das Plakat als pdf zum Download.

Themen

  • Die Mindestlohndebatte im Lichte privatrechtlicher Gerechtigkeitsprinzipien
  • Leistung und Schwächen der Ausbeutungstheorie von K. Marx
  • Die Theorie in der Lohnfindung in der neoklassischen Wirtschaftslehre
  • Die Lohngerechtigkeit im Ausgang von der Vertragstheorie I. Kants 
letzte Änderung: 02.06.2016

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.apiuris.de/

Sponsoren